Cicero

Selbstklebende Marken

9 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen,

meine beiden selbstklebenden Markenpaare aus MH 40 und 41 des Jahres 2000

zeigen die von „Michel“ angesprochenen Verfärbungen des Gummis. Sind die

unten gezeigten Exemplare (aufbewahrt in „Hawid“ – Taschen) gemäß „Michel“

„leicht verfärbte Stücke“ und werden sie sich noch weiter verfärben?

Wird mein gezeigtes Paar aus MH 64 und dem Jahre 2006 das gleiche Schicksal erleiden?

– Wer kann Auskunft geben?

Beste Sammlergrüße

Cicero

post-18879-085389000 1319994673_thumb.jp

post-18879-031672600 1319994684_thumb.jp

post-18879-081116000 1319994696_thumb.jp

bearbeitet von Cicero

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Cicero,

alle Niederländische Briefmarken- d.h. in Haarlem gedruckte - in 1995-2001 sind betroffen!!!! Alles kann man kurzlich wegschmeissen!

Gruss, Rein

P.S.

einige Deutsche selbstkleber sind auch in Haarlem gedruckt worden :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

meine beiden selbstklebenden Markenpaare aus MH 40 und 41 des Jahres 2000

zeigen die von „Michel“ angesprochenen Verfärbungen des Gummis. Sind die

unten gezeigten Exemplare (aufbewahrt in „Hawid“ – Taschen) gemäß „Michel“

„leicht verfärbte Stücke“ und werden sie sich noch weiter verfärben?

Wird mein gezeigtes Paar aus MH 64 und dem Jahre 2006 das gleiche Schicksal erleiden?

– Wer kann Auskunft geben?

Beste Sammlergrüße

Cicero

Die Frage kann Dir im Augenblick niemand mit letzter Gewissheit beantworten. Ich habe selbstklebende Marken, die begannen sich vom Rand her zu verfärben für die normale Post aufgebraucht und nur eine Marke behalten - allerdings gewaschen, also ohne Gummierung.

Ähnliche Probleme hat man ja auch mit Briefumschlägen, die einen Haftklebeverschluß haben. Das verfärbt sich auch mit der Zeit. Da hilft nur das Abtrennen der Verschlußklappe.

italiker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Frage kann Dir im Augenblick niemand mit letzter Gewissheit beantworten. Ich habe selbstklebende Marken, die begannen sich vom Rand her zu verfärben für die normale Post aufgebraucht und nur eine Marke behalten - allerdings gewaschen, also ohne Gummierung.

Ähnliche Probleme hat man ja auch mit Briefumschlägen, die einen Haftklebeverschluß haben. Das verfärbt sich auch mit der Zeit. Da hilft nur das Abtrennen der Verschlußklappe.

italiker

Aber wenn man die Marken von der Verschulssklappe abtrennt dan sind die doch nicht mehr Postfrisch. Heist das man kann bei selbstklebenden Marken nur die gebrauchten Exemplare efektiv Sammeln?

bearbeitet von Ohmen72

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber wenn man die Marken von der Verschulssklappe abtrennt dan sind die doch nicht mehr Postfrisch. Heist das man kann bei selbstklebenden Marken nur die gebrauchten Exemplare efektiv Sammeln?

Ja, aber bei bestimmte Briefmarken sind bis jetzt keine Probleme z.B. die Englische Gebiete mit Papier von Samuel Jones sind OK, die mit drukc von Joh. Enschedé sind alle aussichtlos verurteilt und werd los fallen von Umschläge und Folienblatt!

Gruss, Rein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

Am 7.12.2012 um 21:03 schrieb Ohmen72:

Aber wenn man die Marken von der Verschulssklappe abtrennt dan sind die doch nicht mehr Postfrisch. Heist das man kann bei selbstklebenden Marken nur die gebrauchten Exemplare efektiv Sammeln?

Gebraucht hiesse aber dann konsequenter weise in loser Form ...

Ich tippe darauf, dass sich auf lange Sicht ein Postfrisch - Verständnis ähnlich dem Ostropa - Block einbürgern wird. Zumindest wird Postfrisch bei Selbstklebern anders definieren müssen, wenn man sie nicht in die Tonne treten will.

Gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich bin neu in diesem Forum und lese nun dies und das und auch noch Themen, die vielleicht schon älter sind.

Heute stieß ich nun auf das Thema Erhaltung von selbstklebenden Marken. Ich hatte das Problem ganz verdrängt, da ich nach den ersten Warnmeldungen aufgehört hatte selbstklebende, postfrische MH zu sammeln. So besitze ich nur die ersten drei selbstklebenden MH von der BRD. Diese habe ich nun inspiziert und natürlich sehen sie nicht mehr so aus, wie sie mal waren. Mir fiel auch wieder ein, dass ich mal vor langer Zeit ein Muster mit von einem Briefstück abgefallenen, selbstklebenden Marken an Michel geschickt hatte und dieses auch in einer Rundschau veröffentlicht wurde. Also eignen sich die Marken nicht für Ganzsachen.  Es wurde auch schon mal darüber diskutiert, ob man die selbstklebenden Marken grundsätzlich abweichen soll oder nicht. Ich habe es noch nicht gemacht, da ich insgeheim die Hoffnung hege, dass "meinen" Marken nichts passiert, was natürlich quatsch ist, und ich jetzt neu darüber nachdenken sollte. Vielleicht ist der Kleber von den neuen Marken ja besser, aber eben nur vielleicht. Sollen wir uns nun freuen, dass die Post alle selbstklebenden Marken auch nassklebend heraus bringt? Leider ist es kein entgegenkommen der Post. Sie sind bei der Größe und Zähnung nicht identisch.

Nun schweifen meine Gedanken weiter zu all den anderen selbstklebenden Marken in der Welt. Was ist mit denen? Manche, wie z. B. die Machinmarken, lassen sich ja gar nicht mehr abweichen und der Sammler sollte sie boykottieren. Warum muss der Sammler darunter leiden, dass die britische Post nicht in der Lage ist, ihre Marken ordnungsgemäß abzustempeln. Dann wäre kein Missbrauch möglich. Auch Frankreich, Italien, die USA haben teilweise Marken heraus gebracht, die sich nicht ablösen lassen. Wie mögen die in ein paar Jahren aussehen?

Da ich auch postfrisch abgestempelte Marken besitze, bin ich dabei, diese konsequent abzuweichen. Ein wichtiger Tipp dazu, die Marken erst von der Folie ziehen auf ein Stück normales Papier kleben und dann erst abweichen! Mir sind Marken kaputt gegangen, weil ich sie mit Folie ins Wasser gelegt hatte und dann bekam ich den Kleber nicht sauber runter. Wenn die Marken vorher auf Papier aufgeklebt sind, gibt es keine Probleme. Dann geht der Kleber von der Briefmarke ab und haftet auf dem Papier. Diese Erfahrung habe ich mit österreichischen und norwegischen Marken gemacht.

Nun eine Frage von mir zu den selbstklebenden USA-Marken. Die lassen sich zwar teilweise Abweichen, sehen dann aber fürchterlich aus, da die Farbe gebrochen scheint bzw. knitterich ist. Da ich es schlecht beschreiben kann, füge ich eine Abbildung bei.

Das wär's im Moment von mir. Viele Grüße

Krokususa.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja Krokus, wenn wir halt in die Zukunft blicken könnten.

Bei den US-Marken habe ich die Marken auf Papier gelassen. Da das nicht so schön aussieht habe ich habe vor einigen Jahre meine US-Markensammlung beendet und komplettiere nur noch. 

Bei den heutigen deutschen Marken habe ich noch keine Veränderung farblicher Art bemerkt. Im Wasserbad lassen sie sich eigentlich problemlos vom Papier ablösen. Die Bundespost hat eine wasserlösliche Schicht direkt auf die Marke aufgetragen, so dass sich diese ablöst während die eigentliche Klebeschicht auf dem Papier haften bleibt - so habe ich mal irgendwo gelesen.

italiker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wollte gerade doppelte Marken für einen Sammlerfreund raussuchen. Die Marken wurden in einem normalen Steckalbum aufgehoben, in dem oft geblättert wird. Sie fangen sich auch schon an zu zersetzten. Bei der 45er sieht man es besonders, bei den 55ern ist es nur teilweise. Meine 4 Marken für die Sammlung sind in Safe-Dualblätter und noch einwandfrei. MH habe ich nicht mehr, da ich, wie schon erwähnt, diese aufgehört habe zu sammeln.selbstkl.2303-04.jpg

Also lassen wir uns überraschen, wie lange sie halten.

Viele Grüße Krokus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden