Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'überdruck'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • News
    • Neues aus der Welt der Philatelie
    • MICHEL News
    • Literaturempfehlungen
  • Philatelie
    • Allgemeines zur Philatelie
    • Sammelgebiete
    • Plattenfehler und andere Abarten
    • Bestimmung von Marken
    • Fälschungen
    • Wertbestimmung
  • Einsteigerbereich
    • Allgemeines für Einsteiger
    • Jugendförderung
    • Anleitungen, Hilfestellungen und mehr
  • MICHEL Produkte
    • MICHEL Print-Kataloge
    • MICHEL Zeitschriften
    • MICHEL Online-Kataloge
    • MICHEL Online Bibliothek
    • MICHEL Software
    • MICHEL Länderkataloge
  • Weitere Sammelobjekte
    • Münzen & Geldscheine
    • Ansichtskarten
    • Sonstige Sammelobjekte
  • Tausch- und Sammlerbörse
    • Ich biete...
    • Ich suche...
  • Weitere Themen
    • Offtopic Café
    • Lob, Anregungen und Kritik
    • Häufige Fragen an die Redaktion
    • Fragen zum Forum

Kalender

  • Allgemeiner Kalender (schreibgeschützt)
  • Community Kalender (offen)

Gruppe


AIM


MSN


Homepage-URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Vorname


Nachname


Straße


Hausnummer


Postleitzahl


Wohnort


Meine Briefmarkengebiete


Meine Briefmarkenmotive


Weitere Sammelhobbies


Arbeits-gemeinschaften


Ich suche


Ich biete


Hobbies


Musik-Geschmack


Lieblings-Filme


Lieblings-TV-Sendungen


Lieblingsbücher

2 Ergebnisse gefunden

  1. Moin, bräuchte mal eure Hilfe. Habe hier einen Bogen aus Vietnam, der Wert ist 12. Es wurde die 12 nochmal auf die 12 gedruckt, Überdruck? Siehe Foto. Es sind 100 Marken auf den Bogen . Bei Ebay wird der halbe Bogen für 249€ angeboten. Angeblich bei Michel für 3000,00€. Der Bogen ist durchgestempelt 3.2.90 ( nicht zu 100% sicher zu erkennen) Kann mir jemand genaues sagen evtl. auch die Michel Nr.? Danke euch gruß Frank
  2. Hallo, Im MIchel steht, dass die Marken 154-157 am 1.1.22 verausgabt bereits am 20.1.22 zurückgezogen wurden und nur noch im Innendienst zu verwenden waren. Dazu folgende Fragen: 1. Angeblich war der Grund dieser Massnahme die Fälschungsgefahr des Überdrucks. Stimmt das ? 2. Es finden sich viele Belege und gestempelte Marken nach diesem Datum (20.1.22) ohne Beanstandung. Also augenscheinlich hat sich die Post nicht an Ihre Anweisung gehalten. Ist dem so ? Wurden die Marken tatsächlich zurückgezogen ? Warum sind dann soviele Belege nach diesem Datum zu finden. Haben die Leute in Massen Marken in den 3 Wochen gekauft, so dass nachher noch genügend Material für die Frankatur beim Publikum vorhanden war ? dietbeck