Jürgen Gebhardt

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    11
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

2 User folgen diesem Benutzer

Über Jürgen Gebhardt

  • Rang
    Neu hier

Persönliches

  • Familienstand
    Keine Angaben

Profilinformationen

  • Wohnort
    Wilhelmshaven
  • Homebase
  • Land
    Deutschland
  • Geschlecht
    Männlich
  1. Hallo, wie italiker schon schrieb, ist es eine Bildpostkarte. Von Michel gibt es den "Bildpostkarten- und Motivganzsachen-Katalog Deutschland 2008". Da müsste die Bildpostkarte auch enthalten sein. Schöne Grüße Jürgen
  2. Hallo Frau Üze, bei mir funktioniert dieser Link nicht. Mit freundlichen Grüßen Jürgen Gebhardt
  3. Hallo Jürgen! Vielen Dank für deine Beteiligung und deine Hilfe im Thema Fauna! Joachim

  4. Hallo, die Marken finden sich unter Süd-Georgien, Mi.-Nr. 138-141. Gruß Jürgen
  5. Hallo Joachim, da wußte wohl jemand selber nicht genau, welches Tier er eigentlich abbildet und hat sich mit Cetacea gerettet. "Cetacea" bedeutet die Ordnung der Wale. Damit sind allgemein alle Wale gemeint. Mit dem Hinweis Balaena könnte man dem Geheimnis auf die Spur kommen. Hinter "balaena mysticetus" verbirgt sich der Grönlandwal. Gruß Jürgen
  6. Hallo Neromatch, der einzige Unterschied besteht darin, dass die Nummern 409-411 jeweils 5c Zuschlag enthalten. Einen besonderen Hinweis auf das Int. Jahr der Behinderten befindet sich nicht auf den Marken. Gruß Jürgen
  7. Hallo Gerog, mit dem Sicherheitsaufdruck werden Marken versehen, um so von speziellen Maschinen in den Briefzentren erkannt zu werden (dient der Fälschungsbekämpfung). Diesen Sicherheitsaufdruck kann man unter einer Phosphor-Lampe gut erkennen. Es wurden verschiedene Sehenswürdigkeiten mit dem Sicherheitsaufdruck versehen. Wobei es hier verschiedene Varianten gibt. Das heißt, es wurde entweder die ganze Marke oder auch nur Teile der Marke mit dem Sicherheitsaufdruck versehen. Die Variante III ist ein ganzflächiger Aufdruck. Welche Sehenswürdigkeiten im Einzelnen betroffen sind, steht meines Wissens in den neueren Michel-Spezial-Katalogen. Tschüß Jürgen
  8. Hallo, in meinem Michel Spezial 2004 steht bei aa K1: "Postscheckkonto" Klischeehöhe 44 mm aa K2: "Postscheckkonto" Klischeehöhe 42,5 mm Deine Unterscheiden beziehen sich nach dem o.a. Michel auf die Varianten ab oder ad. Tschüß Jürgen
  9. Hallo, hier noch ein kleiner Nachtrag. Die selbstklebenden vom 02.01. (Museum Berlin, Limburg, Michaeliskirche) erscheinen im Markenset gegenüber den nassklebenden allesamt im verkleinerten Format. Tschüß Jürgen
  10. Am 01.03.2010 wird die 0,55 EUR Dauermarke Gartenrose als selbstklebende Marke mit Duftstoff erscheinen. Aber das wird hoffentlich im Michel nur noch als Fussnote bei der betreffenden Marke erscheinen. Gruß Jürgen
  11. Hallo Ulrich, finden kann ich die Marken auch nicht. Ich habe auch schon Marken in ähnlicher Aufmachung gesehen, die nicht im Michel verzeichnet waren. Ich tippe mal, dass die Marken zum Schaden der Sammler produziert wurden. Alles Gute fürs neue Jahr Jürgen
  12. Hallo, man kann das Problem aber auch von einer anderen Seite angehen. Wieso erscheinen eigentlich immer mehr Marken sowohl nass- als auch selbstklebend? Außer einen Mehrumsatz für die Post kann ich keinen Grund erkennen. Wenn die Marken entweder nass- oder selbstklebend erscheinen würden, gäbe es das Problem schon nicht mehr. Aber wie kann man die Post dazu bringen, sich jeweils für eine Version zu entscheiden? Weiß jemand, ob der BDPh schon mal diesbezüglich etwas versucht hat? Oder was sagt eigentlich das Bundesfinanzministerium dazu, dass die Post Marken mittlerweile inflationär herausbringt? Ist die Anzahl der jährlichen Marken nicht irgendwie begrenzt. Fragen über Fragen Gruß Jürgen