Krokus

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    9
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Krokus

  • Rang
    Neu hier

Profilinformationen

  • Vorname
    Marianne
  • Wohnort
    Wolfenbüttel
  • Homebase
  • Land
    Deutschland
  • Geschlecht
    Weiblich

Persönliches

  • Hobbies
    Briefmarken
  • Familienstand
    Keine Angaben

Sammelgebiete und Interessen

  • Meine Briefmarkengebiete
    Deutschland
  • Meine Briefmarkenmotive
    Wild- und Hauskatzen
  • Arbeits-gemeinschaften
    Arge Zoologie
  1. Vielen Dank für die Hilfe. Dann muss ich mich nicht wundern, dass ich die Marken nicht finden kann. Das es Postsparmarken gibt, ist mir neu. Viele Grüße Krokus
  2. Ich wollte gerade doppelte Marken für einen Sammlerfreund raussuchen. Die Marken wurden in einem normalen Steckalbum aufgehoben, in dem oft geblättert wird. Sie fangen sich auch schon an zu zersetzten. Bei der 45er sieht man es besonders, bei den 55ern ist es nur teilweise. Meine 4 Marken für die Sammlung sind in Safe-Dualblätter und noch einwandfrei. MH habe ich nicht mehr, da ich, wie schon erwähnt, diese aufgehört habe zu sammeln. Also lassen wir uns überraschen, wie lange sie halten. Viele Grüße Krokus
  3. Hallo, ich habe hier Marken, die ich nicht finden kann. 2 Stück könnten von China sein aber ich kann sie partout nicht finden. Von den anderen Beiden habe ich gar keine Idee. Viele Grüße Krokus
  4. Hallo, ich bin neu in diesem Forum und lese nun dies und das und auch noch Themen, die vielleicht schon älter sind. Heute stieß ich nun auf das Thema Erhaltung von selbstklebenden Marken. Ich hatte das Problem ganz verdrängt, da ich nach den ersten Warnmeldungen aufgehört hatte selbstklebende, postfrische MH zu sammeln. So besitze ich nur die ersten drei selbstklebenden MH von der BRD. Diese habe ich nun inspiziert und natürlich sehen sie nicht mehr so aus, wie sie mal waren. Mir fiel auch wieder ein, dass ich mal vor langer Zeit ein Muster mit von einem Briefstück abgefallenen, selbstklebenden Marken an Michel geschickt hatte und dieses auch in einer Rundschau veröffentlicht wurde. Also eignen sich die Marken nicht für Ganzsachen. Es wurde auch schon mal darüber diskutiert, ob man die selbstklebenden Marken grundsätzlich abweichen soll oder nicht. Ich habe es noch nicht gemacht, da ich insgeheim die Hoffnung hege, dass "meinen" Marken nichts passiert, was natürlich quatsch ist, und ich jetzt neu darüber nachdenken sollte. Vielleicht ist der Kleber von den neuen Marken ja besser, aber eben nur vielleicht. Sollen wir uns nun freuen, dass die Post alle selbstklebenden Marken auch nassklebend heraus bringt? Leider ist es kein entgegenkommen der Post. Sie sind bei der Größe und Zähnung nicht identisch. Nun schweifen meine Gedanken weiter zu all den anderen selbstklebenden Marken in der Welt. Was ist mit denen? Manche, wie z. B. die Machinmarken, lassen sich ja gar nicht mehr abweichen und der Sammler sollte sie boykottieren. Warum muss der Sammler darunter leiden, dass die britische Post nicht in der Lage ist, ihre Marken ordnungsgemäß abzustempeln. Dann wäre kein Missbrauch möglich. Auch Frankreich, Italien, die USA haben teilweise Marken heraus gebracht, die sich nicht ablösen lassen. Wie mögen die in ein paar Jahren aussehen? Da ich auch postfrisch abgestempelte Marken besitze, bin ich dabei, diese konsequent abzuweichen. Ein wichtiger Tipp dazu, die Marken erst von der Folie ziehen auf ein Stück normales Papier kleben und dann erst abweichen! Mir sind Marken kaputt gegangen, weil ich sie mit Folie ins Wasser gelegt hatte und dann bekam ich den Kleber nicht sauber runter. Wenn die Marken vorher auf Papier aufgeklebt sind, gibt es keine Probleme. Dann geht der Kleber von der Briefmarke ab und haftet auf dem Papier. Diese Erfahrung habe ich mit österreichischen und norwegischen Marken gemacht. Nun eine Frage von mir zu den selbstklebenden USA-Marken. Die lassen sich zwar teilweise Abweichen, sehen dann aber fürchterlich aus, da die Farbe gebrochen scheint bzw. knitterich ist. Da ich es schlecht beschreiben kann, füge ich eine Abbildung bei. Das wär's im Moment von mir. Viele Grüße Krokus
  5. In meinem Briefmarkenklub gibt es Jemanden, der sein Hobbyzimmer mit Briefmarken tapeziert hat. Leider kenne ich es nur vom Hörensagen. Mit einer Jugendgruppe haben wir einen Stuhl mit defekten Briefmarken beklebt und anschließend mit Lack überzogen. Der sieht sehr schön aus. Für Hobbybastler also noch unbedingt zu gebrauchen. :-) Viele Grüße Krokus
  6. Liebe Sammlerfreunde, dieser neue GB-Block Nr. 109 befindet sich nicht in meinem Besitz und ich muss mich auf die Abbildung in der neuen Michelrundschau verlassen. Danach sieht es so aus, als ob man alle Marken heraustrennen kann. Ist dem so oder nicht? Wenn ja, wäre es schon sehr verwirrend, wenn man nun die Marken heraustrennen und z. B. die alte Marke von 1971 gegen diese neue aus dem Block ersetzten könnte. Da frage ich mich, ob es wirklich keinen Unterschied gibt außer man trennt die Marken nicht an der Perforation heraus, sondern schneidet sie mit einem Stück vom Block aus. Ferner möchte ich darauf hinweisen, dass es sich nicht um die Marke 1241 CS handelt sondern um die Marke 1241 C. Die erste Marke wurde gar nicht erwähnt. Handelt es sich um die Mi. Nr. 456 oder die Nr. 568. Der Wert ist auf der Abbildung nicht zu erkennen. Ich hoffe es gibt schon stolze Besitzer dieses Blockes und er kann meine Fragen beantworten. Viele Grüße Krokus
  7. Hallo infla_sammler, mich stört es nicht, wenn, falls ich keine eigene Abbildung habe, das Bild von der Urmarke erscheint. Ich weiß ja nicht wie z. B. die BRD_0123 aussieht. So weiß ich gleich bei welchen Marken ich den Plattenfehler suchen muss. Meistens unterscheiden sich ja die selbst gemachten Bilder von den von Michel hergestellten und außerdem sollte der Plattenfehler dann ja auch abgebildet sein. Ansonsten gäbe es noch die Möglichkeit, dass Sie die weiße Rückseite einer Marke nehmen und unter BRD_0123PF I einstellen. Diese einmal eingescannte Marke kann man ja vervielfältigen und als Platzhalter überall einsetzen, wo einem die richtige Marke noch fehlt. Vielleicht wäre mein Vorschlag eine Möglichkeit für Sie. Viele Grüße Krokus
  8. Hallo, ich habe 2 USA-Marken die nicht der Katalogabbildung entsprechen. Nun möchte ich Fragen, was erfahrene Sammler davon halten. Mi.Nr. 1727 - Fehlfarbe oder ausgebleicht? Wie kann ich das prüfen? Bei Mi.Nr. 2071 ist nur der Werteindruck verschoben. In dem Bild ist die gleiche Farbe enthalten, die ist aber an der richtigen Stelle. Frage: ist es ein Fehldruck oder eine Passerverschiebung? Viele Grüße Krokus
  9. Hallo, ich habe eine Marke, die ich nicht zuordnen kann. Kann mir da Jemand helfen? Viele Grüße Krokus