Philaseiten.de

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    155
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

30 User folgen diesem Benutzer

See all followers

Über Philaseiten.de

  • Rang
    Öfter hier
  • Geburtstag 10.11.1952

Profilinformationen

  • Vorname
    Richard
  • Wohnort
    Leutkirch
  • Homebase
    Kempten (Allgäu) (D)
  • Land
    Deutschland
  • Geschlecht
    Männlich

Persönliches

  • Hobbies
    Börse und Politik
  • Familienstand
    Keine Angaben

Sammelgebiete und Interessen

  • Meine Briefmarkengebiete
    Deutschland, Heimatsammlung 36151 Burghaun
  • Arbeits-gemeinschaften
    Arge Vorausentwertungen, Poststempelgilde, Infla Berlin
  • Ich suche
    Heimatbelege 6419 Burghaun
  • Ich biete
    www.philaseiten.de

Letzte Besucher des Profils

11.116 Profilaufrufe
  1. Ist für die kommenden Jahre eine Neuauflage des Michel Deutschland Privatganzsachen Katalogs geplant ? Schöne Grüsse, Richard
  2. Hallo gigalix, das sind Eigentümerstempel. Schöne Grüsse, Richard http://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?F=1&CP=0&ST=1051&full=1
  3. Was verstehst Du unter dem Wort "Wert" ? Ist das für Dich der Preis, den der Händler von Dir haben möchte - und vermutlich weit über 50 Euro liegt - oder der Preis, den Dir jemand zu zahlen bereit ist - vermutlich sehr weit unter 50 Euro ? Wenn für solche Sammlungen noch 5 bis 10 % des ursprünglichen Kaufpreises erlöst werden, ist das schon recht viel. Hier wurde für 31 Künstler-Ersttagsblätter (vermutlich ein Jahrgang) exakt 1 Euro erzielt. Davon kassiert Ebay nochmal Prozente: http://www.ebay.de/itm/BUND-KUNSTLER-ERSTTAGSBLATTER-1987-SIEHE-BILDER-31-Stuck-/191571921202?pt=LH_DefaultDomain_77&hash=item2c9a938932&nma=true&si=CewPDsUwtHx0%252FM0kerQjZa7LHWI%253D&orig_cvip=true&rt=nc&_trksid=p2047675.l2557 Schöne Grüsse, Richard
  4. Ich habe in einem anderen Forum folgenden Beitrag erhalten, den ich zu beantworten bitte: --- Hallo und guten Tag an alle, kurz zu mir und meiner Sammelleidenschaft. Seit gut 50 Jahren habe ich Briefmarken, zu Anfang (mit 10 Jahren) habe ich alles gesammelt, ich habe gehortet, was zu bekommen war. Dann habe ich beruflich keine Zeit mehr gehabt, aber jetzt als Rentner bin ich seit 3 Jahren wieder aktiv. Allerdings sammele ich inzwischen nur noch BRD **/00 und damit bin ich ziemlich auf dem laufenden. Mir fehlen einige gestempelte von 2006 bis heute. Dann bekam ich aus der Nachbarschaft einen großen Karton Alben und Marken, fast ausschließlich Alliierte Besatzung, alle 4 Zonen, wie Bi-Zone usw. Als ich begann, die Marken zu scannen (600 dpi) fand ich einen Plattenfehler nach dem anderen und besorgte mir einen Michel Spezial Deutschland Band II von 2008. Die Schrift darin kann ich tw. nur mit der Lupe lesen und so entschloss ich mich, die Software von MICHEL zu bestellen. Nachdem ich alle drei CD`s auf meinem PC (Windows XP Sp 3)installiert hatte, wollte ich die 1 RM (Bizone Michel Nr. 35) öffnen, um zu sehen, ob die von mir gefundenen Fehler dort bebildert waren (das hatte mir der Verkäufer zugesagt) und nachdem ich auf das Bild der Marke klickte stürzte das Programm ab. Von der MICHEL-Hotline sendete man mir per Email einen Link, den ich installierte. Gleicher Absturz. Nun installierte ich die 3 CD`s auf meinem Laptop (WIN 7), weil man mir bei der Hotline sagte, dass das Programm unter XP nicht laufe. 1 RM aufgemacht - und Absturz. MICHEL antwortet nicht auf Anfrage per Mail. Was mache ich falsch, oder bin ich einfach nur zu doof? Wer hat Erfahrungen mit dieser Software? Bin für jede Hilfe dankbar. Gruß Dieter --- Schöne Grüsse, Richard
  5. Hallo Susanne, herzlichen Dank für Deine schnelle Auskunft. Ich werde einen der beiden Kataloge bestellen. Danke auch für Deine gute Arbeit im Verlag und hier im Forum. Schöne Weihnachten wünscht Richard
  6. Hallo, in welchem Monat ist der nächste Michel Österreich Katalog geplant oder der nächste Europa-Katalog, der Österreich beinhaltet ? Schöne Grüsse, Richard
  7. Gerade auf dem verknüpften "Buchfreund.de" entdeckt: Angebot Michel Übersee Katalog, Band 3, Südamerika 2005 mit Ergänzung 2007 zu nur 250 Euro: http://www.buchfreund.de/Michel-Uebersee-Katalog-Bd-3-Suedamerika-2005-Uebersee-Ergaenzung-2007-by-Michel-Uebersee-Katalog-Bd-3-Suedamerika-2005-Uebersee-Ergaenzung-2007-by-3878587783,68252042-buch Vorsicht bei "antiquarischen Preisen". Schöne Grüsse, Richard
  8. "Daraus will ich nicht kopieren, um keinerlei rechtlichen Schwierigkeiten zu bekommen." Hallo Italiker, zu Dokumentationszwecken bekommst Du damit in einem philatelistischen Forum keine Schwierigkeiten. Handelt es sich um einen BPP Prüfer oder bei welcher Prüfvereinigung ist er tätig ? Schöne Grüsse, Richard
  9. Reaktionsfreudigkeit oder Reaktionsgeschwindigkeit bei Michel? Zumindest bei der Entfernung von Spam ist sie nicht mehr sehr schnell ...
  10. @ Taschentuch Ja, habe ich. Was nützt eine Fahndung ohne entsprechende Dokumentation, nicht nur bei XY, sondern auch bei den Briefmarken ? Mit dieser Beschreibung sind die Marken zumindest auf den sog. Großtauschtagen an den Mann oder die Frau zu bringen. Allen eine schöne Woche, Richard
  11. Hallo Maren, die Geschäftsstelle habe ich bereits vor einer Woche angemailt, eine Antwort aber nicht erhalten. Warum ist beim "Aktenzeichen XY" noch niemand auf die Idee gekommen, die Fahndungen künftig ohne die völlig überflüssigen Beschreibungen, Filme und Abbildungen von Tat und Tätern zu senden ? Schöne Grüsse, Richard
  12. Hallo mbenko, der Text lautet: Älteste deutsche Messe. In der Stempel-Datenbank findest Du zwei komplette Stempel aus 1929. Schöne Grüsse, Richard http://www.philastempel.de/stempel/suchen/ablage/577
  13. Die Presse hat vor über 4 Jahren ausführlich berichtet: http://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?PR=24255 In der Praxis kann ich mich jedoch an keinen bunten Brief erinnern, der bei mir mit oder nach Sonderbehandlung angekommen ist.
  14. @ Rabaul Das meist gelesene Philatelie Forum in deutscher Sprache ? Klicke doch mal auf "full list", dort siehst Du, wer gerade liest. Schöne Grüsse, Richard
  15. Hallo Oskar, vielen Dank für Deine sehr ausführliche Auskunft. Ich werde in nächster Zeit mal beobachten, inwieweit die von Dir errechnete und/oder in den Katalogen ausgewiesene Bewertung mit den tatsächlichen Handelspreisen übereinstimmt. Schöne Grüsse, Richard