22028

Moderatoren
  • Gesamte Inhalte

    1.071
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

29 User folgen diesem Benutzer

See all followers

Über 22028

  • Rang
    Weltenbürger
  • Geburtstag 06.01.1958

Profilinformationen

  • Vorname
    Rainer
  • Wohnort
    Himmelstadt
  • Homebase
    Würzburg (D)
  • Land
    Deutschland
  • Geschlecht
    Männlich

Sammelgebiete und Interessen

  • Meine Briefmarkengebiete
    Tibet
    Nepal, Klassische Ausgaben
    Irak, Eisenbahnmarken 1928-1942
    Irak, Zwangszuschlagsmarken der Hochwasserhilfe 1967
    Overland Mail Baghdad-Haifa
    SCADTA, die provisorischen Einschreibmarken der Ausgabe 1921&23
    Kolumbien, Halbamtliche Ausgaben (Correos Semi Offiiciales)
  • Weitere Sammelhobbies
    Philatelistische Bücher aller Gebiete. Einzige Voraussetzung ist dass sie handwerklich schön gefertigt sein müssen.
  • Arbeits-gemeinschaften
    FG-Indien, SG Lateinamerika, NTPSC, RPSL, ARGE Osmanisches Reich Türkei u.a.
  • Ich suche
    Alles interessante aus meinen Sammelgebieten, auch Sekundär Literatur, Werbeanzeigen, Postkarten, Landkarten etc...
  • Ich biete
    Tibet
    Nepal, Klassische Ausgaben
    Irak, Eisenbahnmarken 1928-1942
    Irak, Zwangszuschlagsmarken der Hochwasserhilfe 1967
    Overland Mail Baghdad-Haifa
    SCADTA, die provisorischen Einschreibmarken der Ausgabe 1921&23
    Kolumbien, Halbamtliche Ausgaben (Correos Semi Offiiciales)
    Briefmarken und Postgeschichte ganze Welt

Persönliches

  • Familienstand
    In fester Partnerschaft
  • Musik-Geschmack
    Klassik Rock

Kontaktmöglickeiten

  • Homepage-URL
    http://fuchs-online.com

Letzte Besucher des Profils

42.588 Profilaufrufe
  1. Hier noch ein Bild der kompletten Serie mit dem Druck auf der Rückseite.
  2. Im BDPh Forum wurde nach der gezeigten Marke vom Libanon gefragt. Diese hat auf der Rückseite einen Zierbalken aufgedruckt, eine Variante die so scheinbar nicht im Michel Katalog gelistet ist. http://www.bdph.de/forum/showthread.php?17194-Libanon Da ich die Marke auch nicht kannte hatte ich einen bekannten im Libanon gefragt. Dessen Antwort ist:Die Marke wurde in den frühen Monaten des Jahres 1960 ausgegeben. Der Druck auf der Rückseite wurde angebracht um die Verwendung in der Region „Berg Libanon“ (Mount Lebanon) zu kontrollieren. Wenngleich die Anzahl an überdruckten Marken gering ist so ist der Wert nicht sehr viel höher als der Wert der normalen Marken.Zur Region Berglibanon: https://de.wikipedia.org/wiki/Chouf
  3. Hahn im Korb! ;-)
  4. Die mittlerweile fünfte Ausgabe des "The Middle East Philatelic Bulletin" ist fertig und kann kostenlos von der Internetseite von Tobias heruntergeladen werden. http://www.zobbel.de/mepb/mepbulletin.htm
  5. Vor einigen Tagen kamen nach langer Odyssee einige bisher unbekannte Stücke wo ich nachfolgend nur einen Teil von zeige bei mir an. Es handelt sich da um Stücke welche vom Design her aussehen wie die Marken der ersten 4 Ausgaben, aber, die Marken tragen jeweils den Namen eines der Bahnhöfe der Irakischen Eisenbahn, dazu sind die Marken teilweise auf farbigem Papier gedruckt, etwas was bei den späteren Marken nicht vorkam bzw. bekannt ist. Das Papier selbst ist gummiert. Dazu ist die Wertstufe 2 Ans (2 Annas), eine Schreibweise welche nur bei den s.g. Baghdad-Marken von 1917 vorkam. Was haltet vom Status der Marken? Da betrifft, dazu sind die mir konsultierten Irak Sammler sich selbst nicht einig.
  6. Mein Beileid der ganzen Familie. Alles Gute Rainer Fuchs
  7. In Inden sind hohe Nennwerte an Briefmarken leider nicht verfügbar so dass diese Massenfrankaturen ncht ungewöhnlich sind. So en Markengrab habe ich aber auch noch ncht gesehen!
  8. So gesehen ja..., das müsste aber der Sammler für sich entscheiden...
  9. Auch die Iran, Mi-Nr. II, 1 Kr. gelb müsste dann dazu gehören, ist aber auch recht selten, Katalogwert schlappe €1200.
  10. Dann sollte aUch dei Nepal, Mi-Nr. I in die Kategorie passen. Michel schreibt dazu: Nepal, Mi-Nr. I, Nicht zur Ausgabe gekommen: 1956, Mai. Krönung des nepalesischen Königspaares mit fehlerhafter Inschrift King’s Coronation. Odr.; gez. K 14. Häufig sind die Marken aber nicht, und um Michel zu zitieren: MiNr. I wurde vor der Ausgabe zurückgezogen und vernichtet; wenige Exemplare mit Versuchs-Ersttagsabstempelung sind erhalten geblieben .
  11. Interessantes Thema. Muss ich mich bei Gelegenheit mal näher mit beschäftigen und kann sicher den einen oder anderen Hinweis geben.
  12. Alles Gute zum Geburtstag!

    1. 22028

      22028

      Vielen Dank..., leider erst gerade gesehen!

  13. Verlangen ist eines, bekommen was anderes. Ich würde sagen, nimm was Du dafür bekommst..., im 1-stelligen Euro Bereich dürfte das Maximum liegen.
  14. Nach wie vor sind im Michel Katalog einige SCADTA Einschreibmarken nicht aufgeführt. Der Redaktion hatte ich Bilder der Marken schon vor längerem zukommen lassen, des weiteren sind erst vor kurzem wieder einige der Marken bei Auktionen angeboten und verkauft worden. Es handelt sich da um "R" Handstempelaufdrucke ähnlich der Marken MiNr. 21-26 aber auf Marken der Ausgabe 1923 (MiNr. 29-39 und der zu dieser Serie gehörenden Einschreibmarke Mi-Nr. 40. Es gibt aber noch die Marken mit Handstempel und zwar auf den Marken der Nennwerte zu 5c, 10c, 15c und 20c. Bilder der Marken zeige ich hier..., ist geplant diese Marken im Katalog aufzuführen? Bekannt sind sie ja schon seit vielen Jahren.
  15. Das ist sicher interessant, nur glaube ich dass nur wenge Leser hier koreansich lesen können. Gibts evtl. auch eine Deutsche Version von dem Artikel?