Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch   

  1. Heute
  2. Hallo Susi, lass ja die Finger von solchen völlig überteuerten Angeboten! Aus einer Werbeaktion einer großen Boulevardzeitung mit solchen Marken wurde inzwischen eine riesige Abzocke bei Bud Spencer Fans! Diese Marken haben rein ideellen Wert, denn jeder kann sich solche personalisierten Marken mit beliebigen Abbildungen drucken lassen, also auch mit Bud Spencer Motiven, aber auch mit Eurem Hochzeitsfoto, siehe https://www.post-individuell.de/showstampsheet.do => Bilder hochladen, Marken bestellen, ganz persönliche Überraschung zum Hochzeitstag gelungen, denn "Dein" Bogen mit "Deinen" 20 Briefmarken ist dann ein echtes Unikat, aber halt eines mit rein ideellem Wert! Liebe Grüße Rüdiger
  3. Gestern
  4. Hallo, mein Mann ist sehr großer Bud Spencer- und Terence Hill-Fan. Leider hatten wir letztes Jahr kein Glück, selbst die Briefmarken von Bud Spencer zu bestellen. Wir hatten das dann aus den Augen verloren und nicht weiterverfolgt. Jetzt habe ich die Tage ein paar Briefmarken von Bud gefunden und war überrascht, weil ich mich erinnern konnte, dass es nur deutsche Briefmarkenwerte gab. Diese sind aber entweder ungewöhnliche oder internationale Briefmarkenwerte (0,90 €, 1,50, 3,70, 7,00). Ich habe bisschen recherchiert und es muss tatsächlich einen Fehler der Post gegeben haben, als die Briefmarken gedruckt worden sind. Ich habe auch bei der Post nachgefragt. Von der erhielt ich aber so ungefähr die Antwort, dass man keine Auskunft darüber geben kann, wie viele von welchen Briefmarkenwerten gedruckt worden sind. Auf die explizite Nachfrage auf diese ungewöhnlichen/internationalen Briefmarkenwerte erhielt ich keine weitere Antwort. Sind das jetzt aber Fehldrucke oder zumindest irgendwelche Drucke (wie nennt man die?), die es nicht offiziell nicht hätte geben dürfen, so wie es der Verkäufer in den u. a. links erwähnt? Falls die links nicht erlaubt sein sollten, bitte löschen. Die Angebote findet man auch so, wenn bei bei kleinanzeigen . ebay nach "bud spencer fehldruck" sucht. Mein Mann hat das absolut nicht mehr im Kopf und wir haben bald Hochzeitstag. Dazu würde ich ihm mind. einen von diesen "nicht offiziellen"!? Briefmarkenwerten schenken. Ich habe aber absolut keine Ahnung, was ich dafür bieten soll. Was meint ihr, was ein realistischer Preis ist? Meint ihr, diese Briefmarken werde evtl. mal z. B. das wert sein, was der Verkäufer als VB-Preis angegeben hat? Was würdet ihr max. dafür bezahlen? Ich freue mich auf eure Antworten, auf die ich sehr gespannt bin. Achja, hier die links https://m.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/bud-spencer-briefmarken-7-00-fehldruck-rar-kult/813537240-234-4418 https://m.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/bud-spencer-briefmarken-3-70-fehldruck-rar-kult/813535418-234-4418 https://m.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/bud-spencer-briefmarken-1-50-fehldruck-rar-kult/813533831-234-4418 https://m.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/bud-spencer-briefmarken-0-90-fehldruck-rar-kult/813530156-234-4418 Danke euch. LG Susi
  5. Hallo Meckeltown, diese Ausgabe bezeichnet man im englischen Sprachraum als "Coronation 1937". Das war Aboware und die Marken haben daher nur einen Handelswert von etwa 0,50 € pro Stück, siehe z.B.: https://www.ebay.de/itm/Kronung-George-VI-Abosammlung-von-1937-59-verschiedene-Ausgaben-3724/263501452059?hash=item3d59e9131b:g:H88AAOSw9Z1ahz1Y Liebe Grüße Rüdiger
  6. Hallo, ich bin recht neu im Philatelie-Kosmos und bräuchte Hilfe beim Bestimmen / Wertermitteln einer kompletten (?) Ausgabe. Die gerahmte Sammlung beinhaltet über 100 Marken. Ebay und Google halfen mir nicht wirklich weiter. Kennt jemand diese Marken und kann mir evtl. Genaueres sagen. Vielleicht auch einen Wert bzw. die Michel Nr.? Vielen Dank vorab und beste Grüße aus Seevetal.
  7. Letzte Woche
  8. Liebe Gabi, Deine Vorschläge haben zwei Aspekte, einmal einen verlegerischen und zum anderen den postgeschichtlichen. Aus verlegerischer Sicht ist festzustellen, dass der MICHEL Deutschland-Spezial Band 2, der die Nachkriegszeit beschreibt, derzeit 1408 Seiten Umfang hat und durch Neuheiten und den Ausbau des Bestehenden langsam aber sicher immer umfangreicher wird. Das aber noch nicht so schnell, dass eine weitere Teilung bevorstünde. Wenn dies zukünftig einmal erforderlich wird, wäre die deutsche Wiedervereinigung sicher ein geeigneter Termin. Dieser Termin ist sowohl geschichtlich wie postgeschichtlich bedeutend. Aus meiner Sicht gibt es hier zunächst eine Übergangszeit, beginnend mit der Öffnung der Mauer in den späten Stunden des 9. November 1989 und endend mit dem 31.12.1991, als die letzten Briefmarken der DDR und Westberlins ihre Frankaturgültigkeit verloren. Danach schließt sich die "aktuelle" Zeit an, in der es die von Ihnen aufgeführten Änderungen und sicher noch weitere zu beobachten sind. Hier kann man sicher eine oder auch mehrere interessante Sammlungen anlegen. Zusätzlich zu Ihrer Aufstellung weise ich hier noch auf einen mich persönlich interessierenden Aspekt hin. Durch die Wiedervereinigung war es vorübergehend möglich, Standardbriefe sowohl nach west- wie nach osteuropäischen Ländern zum Inlandstarif zu senden. Das ist ja seit einigen Jahren vorbei. Zur Unterscheidung von selbstklebenden und nassklebenden Marken erscheint mir die Zähnung/Stanzung das beste Kriterium, denn bei getrennten nassklebenden Marken sind die Zahnspitzen ausgefranst, wärend sie bei den selbstklebenden glatt sind. Dies zeigen ja auch Ihre Abbildungen sehr gut. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei der Ausgastaltung Ihrer Sammlung und ich bedanke mich auch für Ihre rege Teilnahme am Forum. Mit freundlichen Grüßen Oskar Klan Chefredakteur
  9. Über zwei Schiffe aus dem deutschen Kolonial-Bereich wird im Februarheft von http://www.the-papuan-villager ausführlich berichtet; die Schiffe "Siar" und "Sumatra", welche beide auch Post beförderten. Außerdem lesen wir noch über folgende Themen interessante Abhandlungen: Japanische Besetzung mit Siegelmarken der Marshall-Inseln Die "Siar" - Anwerbeschiff und Postdampfer Mit dem ersten Heft des neuen Jahrgangs lohnt es sich, jetzt Mitglied der "Gemeinschaft der Briefmarkenfreunde Neuguineas" zu werden.
  10. Hallo Gerald, vielen Dank für den Hinweis! Ich habe es weitergegeben, sollte beim nächsten Update wieder stimmen! Viele Grüße Charlotte Jans
  11. Besucht uns in München auf der Messe! 1. bis 3. März - wir sind an Stand 22:)

    1. Wolfgang Hölzl

      Wolfgang Hölzl

      Am 1. März werde ich ganz bestimmt vorbeischauen!

       

  12. Sie müssen, wie beschrieben, immer alle Dateien einzeln öffnen. Wir können Ihnen zudem gern eine Datei der Länderschlüssel über die technische Hotline zur Verfügung stellen. Bitte wenden Sie sich hierfür an michel@hotline-service.de
  13. bis
    Briefmarkenschau mit Tauschtag, Sonderpostamt und Sonderstempel Wann? Sonntag der 08.04.2018 von 10:00 bis 17:00 Uhr Wo? Hotel Quellenhof in Mölln
  14. Hallo, leider gibt es hier im Forum wohl nur noch ganz wenige aktive Mitglieder? Trotzdem möchte ich kurz die "Umbruchzeit" ansprechen: 1. Jahr 1991: mit MH-27 kamen die ersten selbstklebenden Briefmarken in den Postvertrieb. 2. Jahr 1993: die 5-stellige Postleitzahl wurde eingeführt. 3. Ende 1994: die Briefzentren begannen, die Arbeit aufzunehmen. 4. 2. Quartal 1995: "Deutsche Bundespost" entfällt, "Deutschland" ist nun auf Briefmarken die Landesbezeichnung. 5. Jahr 2002: Einführung vom €URO. 6. ab 2004 gibt es (fast) nur noch Offsetdruck als Drucktechnik Durch meine "Lehr- und Wanderjahre" in verschiedenen Foren meine ich, dass all diese Neuerungen auch postgeschichtlich "wichtig" sind. Genauso wäre es natürlich auch toll, wenn in einer Einleitung kurz die erlaubt vorkommenden Stempel angesprochen werden würden Viele Grüße, Gabi
  15. Hallo, ich bin neu unterwegs mit der MICHEL-Software und habe eine Frage zur Bedienung. Wenn ich in MICHELsoft 11 (aktuelle Version) im Europa- bzw. Überseekatalog das Land wechseln möchte gehe ich folgendermaßen vor... Katalogdatei öffnen ... und suche mir im Verzeichnis ....\EK die jeweilige .mdb Datei aus. Leider sind viele Länderkürzel für mich nicht unbedingt geläufig, gibt es eine andere Möglichkeit um durch die Länder zu klicken als jedesmal über - Katalogdatei öffnen und dann die jeweilige mdb Datei zu öffnen - zu gehen? Finde dies extrem umständlich. Vielleicht gibt es ja eine elegantere Art, die mir nicht bekannt ist. Vielen Dank!
  16. Für alle denen es auch so geht - mir wurde ein Update per Mail zugesendet, welches manuell nachinstalliert werden muss. Vielen Dank an den Support!!
  17. Früher
  18. Schönen Nachmittag zusammen, eine neue Ausgabe ist erschienen, dieses Mal handelt es sich um einen ersten Teil einer Trilogie. RonAleX Briefmarkenecke Prüfungen von Briefmarken Teil 1 https://youtu.be/ZRaM7TiRvRM In dieser Ausgabe möchte ich, in Zusammenarbeit mit dem BPP, näher darauf eingehen was alles zu beachten ist, wenn Ihr eine Prüfsendung einem Prüfer einreichen möchtet. Ich werde Euch beschreiben was Ihr im Vorfeld alles beachten solltet bis dann schlussendlich der Zusendung der zu prüfenden Briefmarke bzw. dem zu prüfenden Beleg an den Prüfer selbst. Grüße, Ron
  19. Hallo Forum und Redaktion, kann sich jemand von euch vorstellen, "Bund--Deutsche Bundespost--BRD" als abgeschlossenes Sammelgebiet zu katalogisieren und zu einem Ende zu bringen? Dazu stelle ich mal meine Betrachtung von diesem Thema vor: Die DDR- und Berlinsammler mußten ab der Wiedervereinigung (gezwungenermaßen) ein neues Sammelgebiet beginnen (oder ganz aufhören ?). Das wäre ja eigentlich einen neuen Katalog "Deutschland Band 3" wert. Auf diese Art könnte das "neue Deutschland" doch auch für Händler und Kataloghersteller wieder interessanter sein? Genauso für Deutschland-Neueinsteiger, die hätten das "alte Zeugs" von den Füßen, wenn auch "Bund-BRD" ganz recht- und katalogmäßig als abgeschlossenes Gebiet betrachtet worden wäre. Das "neue" Deutschland-Sammelgebiet heißt für mich "Deutsche Einheit" und beginnt mit den gleichnamigen Briefmarken, Nr. 1477-1478 am 03. OKT. 1990. Die Zeit ab da bis zur Postprivatisierung (Ende vom Briefmonopol 2007) betrachte ich als Umbruchphase mit extrem vielen Neuerungen. Fast so wie die Gründung vom Deutschen Reich ab 1872 <<< grins >>> *** Und es wäre eine geniale Möglichkeit, den "Quatsch" mit eigenen Hauptnummern für bildgleiche Selbstkleber abzuschaffen ... Dann wäre es ziemlich einfach möglich, z.B. bei der "Salzachbrücke" von 2003 (Nr. 2345 und Nr. 2347) Anmerkungen einzubauen. Bei diesen gleichen Formaten ist der Unterschied zwischen nass- und selbstklebend gut durch vertauschte rot- schwarz- Raster erkennbar. Dadurch variiert die Farbtrennung bei den Flaggen über der Jahreszahl. Selbstkleber sind rechts deutlich roter. Viele Grüße, Gabi
  20. MOENUS Briefmarken und Münzen Tauschtag

    bis
    MOENUS Briefmarken und Münzen Tauschtag Bürgerhaus Saalbau Ronneburg, Gelnhäuserstr. 2, 60435 Frankfurt am Main Freier Eintritt. Gäste und Gucker sind herzlich eingeladen! Nächster Tauschtermin am 12. März 2018 VORSCHAU AUF EIN HISTORISCHES EREIGNIS:
  21. Hallo, die Beschreibungen bei den Ausgaben 3473 - 3478 sind etwas vertauscht: edd = Kapitän Jonathan Archer und nicht Kapitän Jean-Luc Picard eda = Kapitän Jean-Luc Picard und nicht Kapitän Jonathan Archer edc = Kapitän Kathryn Janeway und nicht Kapitän Benjamin Sisko edb = Kapitän Benjamin Sisko und nicht Kapitän Kathryn Janeway Bitte um Korrektur. Danke Liebe Grüße, Gerald
  22. Wünsche schöne Faschingstage!

     

  23. Hallo Martin, vielen Dank für den Hinweis. In der Datenbank wurde die erforderliche Korrektur angebracht. Mit freundlichen Grüßen Oskar Klan
  24. Hallo, bei dem Eintrag " UNICEF-Kampagne gegen Kindersterblichkeit ", Tansania 1986, Marken ab Nummer 332, hat sich zweimal eine falsche Zahl eingeschlichen: statt der 366 sollte sowohl in der Überschrift als auch im Eintrag selbst die 336 stehen. Grüße M. Wälde
  25. Darf ich reumütig zurückkehren? :unsure:

    Meine Erinnerungen an das Michel-Forum sind immer noch die schönsten! :D

    1. Vorherige Kommentare anzeigen  1 mehr
    2. Bernhard

      Bernhard

      hmmm stimmt leider nicht mehr ...

    3. Susanne Üze

      Susanne Üze

      Hallo yellow-stamp, natürlich! Wir freuen uns!

       

    4. yellow_stamp

      yellow_stamp

      Ich danke euch für die Reaktionen :)

      Dann werde ich gleich mit einem Katalogthema loslegen.

  26. Ungestempelt gibt Michel im MOK einen Wert von 20 € für eine einzelne Marke, von 5 € für eine gestempelte.
  27. Hallo fragleee, das könnte MiNr 1034 II A sein: "Wertangabe braun mit weißem Rand, schwarz überdruckt" würde zumindest passen. Gruß Thorsten
  28. Hallo zusammen, Schon wieder Freitag und Ihr seid auf der Suche nach der Sagenumworbenen Lochungsmaschine!? Na da kann Euch weitergeholfen werden mit: RonAleX Briefmarkenecke Altdeutschland Württemberg Teil 4 Wurde das Schwungrad für die sagenumworbene Lochungsmaschine endlich geliefert? Ich kann so viel verraten ja, aber die Probleme damit beginnen jetzt erst. Wünsche Euch jetzt viel Spaß beim Anschauen der vierten Dauerserie in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft Württemberg. Grüße, Ron
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen